Wasseraufbereitung zur Vermeidung von Kalkschäden

Das Wasser, das bei uns aus der Leitung kommt, ist bestes Trinkwasser. Es unterliegt strengsten regelmäßigen Kontrollen und ist sowohl chemisch als auch hygienisch in einwandfreiem Zustand. Aber für die Leitungen selber ist es nicht unproblematisch wegen des darin enthaltenen Kalks in Form von Calcium- und Magnesium-Ionen. Für unseren Körper sind diese sehr wichtig, aber den Leitungen und den Haushaltsgeräten können sie schwer zusetzen. Kalkflecken auf Armaturen und Fliesen und erhöhte Energiekosten durch Kalkablagerungen auf Heizelementen sind hier in erster Linie zu nennen. Im schlimmsten Fall kommt es durch Verkalkung zu einem Rohrverschlusses.

Das Trinkwasser in unserem Bereich wird als mittelhart eingestuft. Zur Vermeidung von Klakschäden gibt es Physikalische Wasserbehandlung sowie Vollentsalzungsanlagen.

Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Leitungen und Heizungssysteme bei einem persönlichen Gespräch.